Hier findet ihr aktuelle Beiträge

 

Jahresrückblick 2017 Teil 2

 

 

 

Die Jugendfeuerwehr Lampaden hatte 2017 ein sehr ereignisreiches und vor allem erfolgreiches Jahr.

 

Unsere Jugendfeuerwehr hat im März das Völkerball Turnier der Verbandsgemeinde Kell am See gewonnen und durfte somit am Kreisvölkerball Turnier in Osburg teilnehmen. Hier erlangte unsere Jugend den 2. Platz.

 

Dieser 2. Platz berechtigte zur Teilnahme am Wettkampf der besten Jugendfeuerwehren aus den Landkreisen Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich, Daun, Trier-Saarburg sowie der Stadt Trier.

 

An diesem Wettkampf nahmen 11 Jugendfeuerwehren teil. Unsere Jugendfeuerwehr erreichte den hervorragenden 4. Platz. Das Podium wurde nur ganz knapp verfehlt.

 

Neben diesen herausragenden Leistungen nahm die Jugendfeuerwehr Lampaden an 3 Wettkämpfen in der VG Kell am See teil. Alle diese Wettkämpfe wurden gewonnen.

 

Doch das soll es noch nicht gewesen sein. Während des Kreisjugendfeuerwehr Zeltlagers in Morscheid, an dem wir mit 5 Jugendlichen teilnahmen, wurde auch die Leistungsspange der Jugendfeuerwehr von 4 Jugendlichen erfolgreich abgelegt.

 

Diese wirklich herausragenden Leistungen kommen natürlich nicht von selbst.

 

Unsere 9 Jugendlichen haben hierfür rund 450 Stunden geübt und rund 300 Stunden beim Völkerball bzw. bei Wettkämpfen verbracht.

 

Hinzu kommen rund 950 Stunden die im Zeltlager in Morscheid verbracht wurden.

 

Zu all diesen Stunden kommen weitere rund 230 Stunden, die die Jugendlichen in die Vorbereitung der Übungen, den Verkauf von Martinslosen, den Besuch des Delegiertentages des KJFV Trier-Saarburg bzw. in Vorbereitung eines für 2018 geplanten Aktionstages verbracht haben.

 

Alles in allem haben unsere 9 Jugendlichen im Jahr 2017 rund 1930 Stunden geleistet.

 

All dies konnte unsere Jugendfeuerwehr natürlich nur durch unser 3-köpfiges Betreuerteam erreichen. Stefan Bung, Fabian Minn und Frank Jakobs haben zusätzlich zu ihren Stunden die sie bei der Feuerwehr Lampaden verbringen gemeinsam rund 900 Stunden in die Jugendarbeit gesteckt. Wichtig zu erwähnen ist auch das Christina Fuchs als Betreuerin beim Zeltlager das Team um ihren Freund und unseren Jugendfeuerwehrwart Stefan unterstützt hat.

 

Daher gilt unser besonderer Dank diesen dreien, sowie deren Frauen bzw. Freundinnen die sehr oft zurückstecken mussten.

 

Eure Wehrführung Bernd und Michael

 

Jahresrückblick 2017 Teil 1

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Zeit auch für uns auf ein sehr tolles Jahr 2017 zurückzublicken.

Heute blicken wir auf das Jahr der Freiwilligen Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Lampaden hatte im Jahr 2017
11 Einsätze, davon 8 Brandeinsätze und 3 technische Hilfeleistungen.

Im Durchschnitt waren wir mit 7 Feuerwehrleuten bei den Einsätzen anwesend und haben gemeinsam rund 140 Stunden im Einsatz verbracht. In diesen Stunden ist noch nicht die Zeit zum Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft mit eingerechnet.

Um auf diese Einsätze gut vorbereitet zu sein, haben wir im Jahr 2017

26 Übungen zu allen Themen der Feuerwehr gemacht. Dies bedeutet das wir im Schnitt alle zwei Wochen einen Übungstermin hatten.

Hinzu kommen 14 Gerätedienste. Der Gerätedienst dient dazu alle Gerätschaften der Feuerwehr zupflegen und auch den Umgang mit ihnen zu üben.

An diesen Übungen und Gerätediensten haben im Schnitt 8 Feuerwehrleute teilgenommen und gemeinsam rund 615 Stunden geleistet.

Zu diesen Stunden kommen weitere rund 280 Stunden die wir in Übungsvorbereitung, Parkplatzdienst für den Sportverein, Besprechung (u.a. wegen des Neubaus unseres Gerätehauses), Aufbau Martinsfeuer, Martinsumzug, aufstellen des Maibaums und dem anschließenden Tanz in den Mai).

Somit haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lampaden im Jahr 2017 an 69 Terminen rund 1035 Stunden in den Dienst der Bevölkerung gestellt.

Unser besonderer Dank gilt hier den Familien unserer Feuerwehrleute die sehr oft zurückstecken mussten weil mal wieder die Sirene ging oder eine Übung auf dem Plan stand.

Anfang des Jahres durften wir 2 verdiente Kameraden in ihren wohlverdienten Feuerwehrruhestand verabschieden.

Gleichzeitig haben wir 2 neue Kameraden aus der Jugendfeuerwehr sowie einen erfahrenen neu zugezogenen Kameraden in den aktiven Dienst übernommen.

Seit kurzem sind 3 Jugendfeuerwehrmitglieder (2 Mädchen und 1 Junge), die im nächsten Jahr 16j werden, bei Übungen der aktiven dabei um ihnen den Übergang zur aktiven Wehr zu erleichtern.

Das wir innerhalb von 2 Jahren 5 neue Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernehmen können ist unserem Jugendfeuerwehr-Team rund um unseren Jugendwart Stefan Bung zu verdanken.

Danken möchten wir natürlich auch unseren 15 Kameraden für den Dienst bei uns in der Freiwilligen Feuerwehr Lampaden, für die Gemeinschaft und Bevölkerung aus Lampaden und unserer Region.

Eure Wehrführung Bernd und Michael

Im Teil 2 werden wir auf das Jahr der Jugendfeuerwehr Lampaden zurückblicken.

 

Unwetterwarnungen für Deutschland

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland